| Login

« Return to Trainingsplan

HyperMesh/HyperView – Basic – Hybrid

Kosten / Costs:
Präsenztraining / Presence training
(3 Tage inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen, Pausenerfrischungen, zzgl. MwSt.)
(3 days incl. seminar documentation, lunch, snacks and drinks, plus VAT)
1650 EUR kommerzielle Teilnehmer / commercial attendees
150 EUR Hochschulmitarbeiter und Studenten / university staff and students

Online training
1250 EUR kommerzielle Teilnehmer / commercial attendees
100 EUR Hochschulmitarbeiter und Studenten / university staff and students


Seminarzeiten/Time:
Präsenztraining / Presence training
Tag/day 1: 9:30 - 17:30 Uhr/o'clock
Tag/day 2: 9:30 - 17:30 Uhr/o'clock
Tag/day 3: 9:30 - 17:30 Uhr/o'clock

Online training
Tag/day 1: 2 session per day, being 2 hours from 9:30 - 11:30 and 13:30 bis 15:30 (CET)
Tag/day 2: 2 session per day, being 2 hours from 9:30 - 11:30 and 13:30 bis 15:30 (CET)
Tag/day 3: 2 session per day, being 2 hours from 9:30 - 11:30 and 13:30 bis 15:30 (CET)


Unterschied Präsenz/ONLINE-Training / Difference presence/ONLINE-training
Die u.g. Beschreibung zeigt den Inhalt des Präsenztrainings. Das ONLINE-Trainig hat zeitbedingt etwas weniger Inhalte. Um den genauen Inhalt des ONLINE-Trainings zu sehen folgen sie bitte dem Link zur Registierung.

Description below shows the content of the presence training. ONLINE-training has little less content. To see details please follow the link to "register"


Zur deutschen Beschreibung


HyperMesh/HyperView Basic - Pre- and Post--Processing for Finite Element Analysis

This is a newly designed training for an easy introduction into the pre - and postprocessors HyperMesh and HyperView.

Our experience with comparable basic-trainings clearly shows higher learning success for participants with at least basic knowledge in handling the software. This is considered in this new training approach by a combination of self-paced and presence training.

Four weeks before the presence part of the training the participants will receive digital training material (videos and model-files) for the self-paced part. This training material guides the participant through the software in an easy but complete process from modelling to analysis and postprocessing, containing the following subjects:
  • Basics of the software (handling, data structure)
  • Import of solid geometry
  • Creation of middle surfaces
  • Editing surfaces
  • Shell meshing
  • Definition of material and properties
  • Definition of loads and load cases
  • Analysis with the solver OptiStruct
  • Postprocessing of the analysis results
  • Export of result views (picture, video) for reports

The self-paced part is designed for a duration of one working day (eight hours) and is divided into four modules. These modules can be worked on at any time (everything in one day (8h) or on four separate days (4x2h)). After this the participant will be familiar with the basic handling of the software and be prepared for the presence training.

Prerequisites for the self-paced part are
  • Access to HyperWorks software
  • Availability of a modern web browser (for playing mp4 videos embedded in html)

By doing this, the presence part can be reduced from four to three days, with still expected higher learning success. Concluding, we expect this training to offer higher learning efficiency, more flexibility and lower costs, compared to the 4-days presence training.

The participants are urgently asked to thoroughly perform the self-paced part of the training, and to check their learning success by four short blocks of questionnaires which will be provided. In order to avoid delays for the presence part and to ensure the training success we may remind the participants by e-mail to do the self-paced part.

During the three presence-training days together with the trainer, the following topics will be discussed and exercised:

  • Basic introduction to HyperMesh
    • Brief revision of the first module of the self-paced part
  • Geometry
    • CAD - data import and geometry refinement
    • Geometry topology and consequences for future meshing
    • Modification possibilities of topology (geometry cleanup)
    • Surface generation (e.g.reparation)
    • Simplification of details (defeaturing)
    • Refinement
    • Introduction to midsurfaces
  • Introduction to shell meshing
    • Interactive meshing
    • Checking and editing of element quality
    • Mesh correction varieties, mesh modification
    • Mesh refinement/-coarsening
  • Geometry and meshing
    • Surface trim
    • Introduction to the technique of Quality Index Meshing
    • Options of Tetra meshing
    • Solid geometries in HyperMesh (creation, handling, meshing)
  • FE-Solver & Syntax
    • Definition of the user profile
    • Collectors, properties and FE-syntax (OptiStruct/analysis)
    • Analysis setup: definition of materials and shell thickness; boundary conditions
    • Export of solver deck (general) and linear static analysis with OptiStruct
  • Short introduction into HyperMorph
    • Modification and parameterization of models on the basis of finite elements
  • HyperView and HyperGraph
    • HyperWorks desktop enviroment
    • Presentation of animations
    • Evaluation of stress/strain analyses
    • Creating of plots
    • Evaluation of modal analyses
    • Evaluation of crash analyses
    • Presentation of results



Go to English description


HyperMesh/HyperView Basic - Grundlagen des FE Pre- und Postprocessings

Dies ist ein neu konzipierter Kurs zum erleichterten Einstieg in die Pre- und Postprocessoren HyperMesh und HyperView.

Unsere Erfahrungen mit entsprechenden Basis-Trainings zeigen deutlich größeren Lernerfolg bei Teilnehmern mit zumindest grundlegenden Vorkenntnissen in der Bedienung der Software. Dies wird in diesem Kurs durch ein neues, gemischtes Konzept von Selbst- und Präsenzstudium berücksichtigt.

Die Teilnehmer werden vier Wochen vor dem Präsenz-Teil des Trainings digitales Material (Videos und Modell-Dateien) zum Selbststudium erhalten. Dieses Material leitet in der Software durch einen einfachen, aber kompletten Prozess von Modellaufbau über Analyse bis zur Ergebnisauswertung, anhand folgender Themen:
  • Grundlagen der Software (Funktionsbedienung, Datenstruktur)
  • Import von Solid Geometrie
  • Erzeugung von Mittelflächen
  • Editierung von Flächen
  • Schalenvernetzung
  • Definition von Material und Properties
  • Definition von Lasten und Lastfällen
  • Analyse mit dem Solver OptiStruct
  • Darstellung und Messung der Analyseergebnisse
  • Export von Ergebnisansichten (Bild, Video) für Berichte

Der Datensatz ist auf eine Bearbeitungsdauer von einem Arbeitstag (acht Stunden) ausgelegt und in vier Module gegliedert. Diese Module können zu beliebiger Zeit (alles an einem Tage (8h)/an vier beliebig verteilten Tagen (4x2h)) bearbeitet werden. Danach wird der Teilnehmer mit der grundlegenden Bedienung der Software vertraut sein.

Voraussetzungen für den Selbststudium-Teil:
  • Zugriff auf eine HyperWorks-Installation
  • Verfügbarkeit eines modernen Web-Browsers (zum Abspielen von in html eingebetteten mp4-Videos)

Durch die Vorleistung der Teilnehmer kann der dann stattfindende Präsenzteil von vier auf drei Tage gekürzt werden, bei dennoch erwartetem höheren Lernerfolg. Dieses Training bietet damit größere Lerneffizienz bei flexiblerem Zeitaufwand und geringeren Kosten, verglichen mit dem 4-Tages Präsenzkurs.

Die Teilnehmer werden dringend gebeten den Teil des Selbststudiums vollständig vorab zu leisten und ihren Lernerfolg durch vier kurze Blöcke von bereitgestellten Kontrollfragen zu prüfen. Um Verzögerungen des Präsenzteiles zu vermeiden und den Trainingserfolg sicherzustellen werden wir sie ggf. per E-Mail daran erinnern das Selbststudium durchzuführen.

An den drei Präsenztagen werden dann gemeinsam mit dem Schulungsleiter folgende Themen praxisbezogen besprochen und eingeübt:

  • Allgemeine Einführung in HyperMesh
    • Kurze Wiederholung des ersten Moduls des Selbststudium-Teiles
  • Geometrie
    • CAD-Datenimport und Geometrieaufbereitung
    • (Geometrie-)Topologie und Konsequenzen für die spätere Vernetzung
    • Änderungsmöglichkeiten der Topologie (geometry cleanup)
    • Generieren von Flächen (z.B. Geometriereparatur)
    • Vereinfachen von Geometriedetails (Defeaturing)
    • Geometrieaufbereitung (Refinement)
    • Einführung in die Mittelflächengenerierung
  • Einführung in die Schalenvernetzung
    • Interaktive Vernetzung
    • Überprüfung der Elementqualität
    • Netzkorrekturvarianten/Netzmodifikation
    • Netzverfeinerung/-vergröberung
  • Geometrie und Vernetzung
    • Trimmen (schneiden) von Flächen
    • Einführung in die Technik des Quality Index Meshing
    • Optionen der Tetraedervernetzung
    • Solid Geometrien in HyperMesh (Erzeugung, Handling und Vernetzung)
  • FE-Solver & Syntax
    • Definition des User Profiles
    • Kollektoren,Properties und FE-Syntax (OptiStruct/Analyse)
    • Aufbau eines Analysedecks: Definition von Materialien und Schalendicken; Randbedingungen
    • Export von Analysedecks (allgemein) und linear implizite Berechnung mit OptiStruct/Analyse
  • Kurzer Einblick in HyperMorph
    • Modellveränderungen und Parametrisierungen von Modellen auf Basis Finiter Elemente
  • HyperView und HyperGraph
    • HyperWorksDesktop Umgebung
    • Darstellung von Animationen
    • Auswertung von Spannungs- und Dehnungsanalysen
    • Erzeugung von Kurvenplots
    • Auswertung von Modalanalysen
    • Auswertung von Crashanalysen
    • Präsentation von Ergebnissen


Bei Fragen kontaktieren Sie bitte
In case of any questions please contact

Paola Ledermann
E-Mail: trainings@altair.de
Tel.: +49-7031-6208-22



Termine
No classes scheduled

Be The First To Know

Subscribe